Dienstag, 7. Februar 2012

Ärger mit der Overlock

Heute habe ich mir endlich einmal die Zeit genommen um mich mit meiner Overlockmaschine vertraut zu machen, welche ich zu Weihnachten geschenkt bekam.
Ziel war es, zwei Stoffe mittels einer breiten Overlocknaht zu verbinden. Doch leider bekam ich vorerst nur eine dünne Naht hin, was die beiden Stoffe jedoch nur recht dürftig zusammenhielt. Bei genauerer Betrachtung stellte ich fest, dass eine Nadel ohne Garn nähte und daher keine breite Naht entstehen konnte. Ein Faden war gerissen und ich bekam sofort Schweißausbrüche beim Gedanken ans Einfädeln. Beherzt stellte ich mich dem Problem und der Faden war dann auch relativ schnell drin, denn es handelte sich "nur" um einen Oberfaden. Nach einer kleinen Nährprobe dann das gleiche Spiel - der Faden riss erneut und ein Anderer tat es ihm nach. Auch die Unterfäden waren irgendwie nicht so richtig eingefädelt, wie es sein sollte. Beim Lesen der Bedienungsanleitung war ich kurz davor, die Maschine an die Luft zu setzen. Doch wer sollte das Problem beheben, wenn nicht ich? Die freundlichen Damen vom Discounter, wo das Gerät erworben wurde, würden mir wohl kaum die Fäden wieder einfädeln. :-) So riss ich mich also zusammen und studierte jeden Schritt mehrmals und stellte zwischendurch fest, dass man den Fadenbaum auch ausfahren kann (und natürlich sollte - was für ein Anfängerfehler *kopfschüttel*) damit die Fäden Spiel haben und nicht zu fest sitzen. Letzteres war nämlich der Fall, was dann auch zu den gerissenen Fäden führte. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich dann endlich alle Fäden dort, wo sie sein sollten und *tada*, die Maschine nähte...


...einen Kissenbezug nach dieser Anleitung. Und damit mache ich jetzt noch schnell beim Creadienstag mit.
Seid ihr auch dabei?

Liebe Grüße,
Ulrike

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,

    ich fühle mit Dir. Aber ich glaube, auch Du und Deine Overlock, Ihr werdet bestimmt noch Freunde. Mir geht´s mit meiner Stickmaschine ähnlich. Nur mit dem Unterschied, dass ich im Gegensatz zu Dir nix zum vorzeigen habe. Deswegen bin ich heute beim creadienstag nur als Leser unterwegs.
    Und Dein Kissen finde ich klasse!

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia!

      Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte!
      Eine Stickmaschine hätte ich auch sooo gerne, habe jedoch weder Platz noch Geld für diese Anschaffung.
      Und auch wenn Du heute nichts zeigen kannst, wünsche ich Dir mit Deiner Stickmaschine ganz viele schöne und kreative Stunden!

      Liebe Grüße,
      Ulrike

      Löschen
  2. Der Kissenbezug ist wirklich süß geworden. Bei den beiden Stoffen konnte ich auch nicht widerstehen und habe sie gleich gekauft. ;) Bewundernswert, dass du dann noch durchgehalten und wirklich was Schönes genäht hast. Bei mir kommt bei so technischen Problemen immer schnell der Frust - und ich gebe erst einmal auf, bis ich wieder ein bisschen Muße habe und mich in Ruhe damit beschäftigen kann.
    Lg Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elsa!

      Ja, der Frust war auch bei mir sehr groß. Aber der Willen, das Kissen noch am selben Tag fertigzustellen war dann doch größer. Aber ich verstehe genau, was Du meinst. ;-)

      Lieben Gruß,
      Ulrike

      Löschen
  3. Habe mir kurz vor Weihnachten auch eine Overlock vom Discounter geholt und ähnliche Probleme gehabt. Vor allen Dingen war die Naht auch viel zu locker. Nach Lesen und basteln freunden wir uns aber so langsam an. Aber die dürftige Beschreibung in der Bedienungsanleitung macht es nicht einfach. Schön das Du schon was vorzeigen kannst, schönes Kissen.
    lg bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea!

      Ja, die Beschreibung und vor allem die Fotos lassen tatsächlich sehr zu wünschen übrig. Die beiliegende DVD habe ich noch gar nicht angeschaut. Hoffentlich sind da ein paar hilfreiche Tipps zu erkennen.

      Liebe Grüße,
      Ulrike

      Löschen

Danke, dass Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich über jeden Eintrag! Gerne antworte ich Dir auch auf Deine Fragen oder Anregungen. Abonniere dazu einfach die Folgekommentare rechts unterhalb des Kommentar-Eingabefeldes.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...