Dienstag, 16. August 2016

Waschtasche mit SnapPap-Label [Freebie]

In diesem Sommer steht im Hause Seenadel eine große Veränderung an: unser Sohn kommt in die Schule!

Vor einigen Wochen mussten wir uns von der Kita verabschieden. Ich hatte Euch ja bereits hier [klick] schon das Abschiedsgeschenk der Kita-Gruppe gezeigt.
Natürlich wollte ich es mir nicht nehmen lassen, ein persönliches Geschenk für die weltbeste Erzieherin zu nähen. Lange habe ich überlegt, worüber sie sich denn freuen würde. Letztendlich habe ich mich dann für eine personalisierte Waschtasche entschieden - die nähe ich ohnehin sehr gerne. :)


Die Stoffkombination war schnell gefunden. Während ich manchmal ewig um die verschiedenen Stoffkombinationen herumschleiche hat es dieses Mal recht zügig geklappt. 


Für das Namenslabel habe ich mir eine Vorlage mit dem Programm 'Silhouette Studio' erstellt, welches zu meinem Schneideplotter 'Silhouette Cameo' mitgeliefert wurde.
Leider habe ich die richtige Einstellung für das Schneiden von SnapPap mit dem Plotter bisher noch nicht herausgefunden. Die Tipps aus der Facebook-Gruppe klappten bei mir leider nicht, so dass ich mir sogar meine Schneidematte ein wenig zerschnitten habe. Vielleicht habt ihr ja bereits SnapPap mit dem Plotter geschnitten und habt den ultimativen Tipp für mich!?


Gerne stelle ich Euch die Schneidedateien für die Label zur Verfügung. Ihr könnt sie in meiner Dropbox herunterladen: [klick]. Die Löcher zum Befestigen des Labels am Nähstück sind nicht in der Vorlage enthalten. Ich habe sie nachträglich mit einer Lochzange* ausgestanzt.

Die Schrift 'Blacksword' könnt ihr Euch hier [klick] herunterladen. Aber Achtung! Sie ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt.

Viel Spaß damit & liebe Grüße!
Ulrike


verlinkt bei 

Dienstag, 19. Juli 2016

Stoff & Liebe / Eigenproduktion / La Mer - Rapelli Design [Werbung]

Wer kennt sie nicht - die beliebten Eigenproduktionen von Stoff & Liebe?! Ob 'Wickie', 'Biene Maja' oder 'Der kleine Maulwurf', Daniela und Markus schaffen es immer wieder mit ihren wunderbaren Stoffen Entzückung in mir hervorzurufen.

Für das aktuelle Stoffdesign 'La Mer' aus der Feder von 'Rapelli' durfte ich dieses Mal als Gastprobenäher zwei Designbeispiele beisteuern.

Da ich für das Probenähen kein Risiko eingehen wollte, habe ich mich für ein bekanntes Schnittmuster entschieden. Das Model 'Faded Stripes' aus der Ottobre 2/2015 hatte ich bereits im letzten Jahr genäht [klick] und war mit der Passform sehr zufrieden.



Auch diese Mal bin ich wieder sehr glücklich mit dem Schnitt. Die Einsätze an den Schultern mag ich sehr gerne und habe dafür das Möwen-Motiv des Panels benutzt.


Für meinen Sohn habe ich ein Raglan-Shirt aus der Ottobre 3/2013 [Model Béisbol] genäht. Das Motiv mit dem Leuchtturm reichte gerade so für die Größe 134. Neben dem Leuchtturm und der Möwe gibt es noch ein weiteres Motiv auf dem Panel.


Auch die anderen Probenäherinnen haben wunderschöne Designbeispiele genäht. Ihr findet sie auf dem Stoff & Liebe-Blog [klick].

Liebe Grüße von der Küste! ⚓
Ulrike


Der verwendete Stoff wurde mir von Stoff & Liebe zur Verfügung gestellt. 


verlinkt bei Creadienstag

Dienstag, 28. Juni 2016

Hülle für einen Geschenkgutschein nähen [DIY-Anleitung]

Im Hause Seenadel stehen mal wieder Veränderungen an. Der kleine Prinz verlässt in wenigen Wochen den Kindergarten und wird ein Schulkind. Nach einer schönen und erlebnisreichen Kindergartenzeit wollten wir Eltern uns natürlich auch gebührend von der Erzieherin verabschieden.
Und da der Job als Erzieherin ja durchaus anstrengend ist, haben wir zum Abschied einen Wellness-Gutschein verschenkt. Bei Saunagängen und Schwimmbad-Runden kann man dem Kita-Alltag bestimmt ganz schnell entfliehen. ;)


Um dem Gutschein eine persönliche Note zu verleihen habe ich eine Einschub-Hülle aus Papier genäht. Mit der folgenden Anleitung könnt ihr das ganz einfach nachmachen.

Folgende Materialien werden benötigt:
- Tonkarton
- Schere/Cutter
- Lineal
- Bleistift
- Kleber
- Aufkleber
- Nähmaschine


Messt die Höhe und Breite Eures Gutscheins aus und schneidet den Tonkarton (Vorder- und Rückseite) dementsprechend zu. Bitte vergesst nicht die Nahtzugabe und ein wenig Spielraum, damit der Gutschein sich leicht in die Hülle schieben lässt.


Zeichnet Euch nun die Mitte an einer Einschubseite an und stanzt dort einen Halbkreis mit dem Stanzer* aus. Nun habt ihr eine Vorlage, mit deren Hilfe ihr die Markierung an den restlichen drei Seiten anzeichnen und ausstanzen könnt. So werden sie schön gleichmäßig.


Legt nun die beiden Tonkartonhälften links auf links aufeinander und klammert diese mit Stoffklammern* (Wonder Clips) zusammen. So kann der Karton beim Nähen nicht verrutschen. Ich habe zum Nähen eine normale Nähnadel und handelsübliches Nähgarn verwendet.


Nachdem ihr nun die Gutschein-Hülle zusammengenäht habt könnt ihr sie ganz nach Eurem Geschmack verzieren und bekleben.


Zusammen mit ein paar Pflegeprodukten wird daraus dann ein individuelles Wellness-Geschenk.


Viel Spaß beim Nachmachen! :)

Liebe Grüße
Ulrike


verlinkt bei 
Creadienstag


Donnerstag, 26. Mai 2016

Ottobre-Shirt mit 'Fallbirds' von Lillestoff

Nachdem mir das letzte Shirt so gut geglückt ist, hatte ich richtig Lust noch ein weiteres zu nähen. Das nennt man dann wohl ein 'Positives Näherlebnis'. ;o)

Der Stoff war schnell ausgewählt und so ging es dann auch gleich ans Zuschneiden. Leider reichte der schöne Lillestoff-Jersey nicht mehr für lange Ärmel. Ich entschied mich also für einen halben Ärmel und nähte ein langes Bündchen dran. Beim Blick in den Spiegel überkam mich dann allerdings die Unsicherheit. Immer wieder klappte ich das Bündchen nach innen und wieder heraus. Mmmhhhh... welche Bündchenlänge passte denn nun am Besten? Ich war völlig verunsichert und fragte einfach meine Facebook-Leser [klick]. Soooo viele Kommentare gab es zu meinem Aufruf - ich war hin und weg! 👍


Wie ihr seht, ist die Entscheidung dann auf die langen Bündchen gefallen und ich bin wirklich sehr glücklich damit!


 Wartet, ich nehme mal das Tuch ab! Dann könnt ihr auch den Halsausschnitt besser erkennen.
 

Die Fotos sind ganz spontan auf dem Weg in unseren Schrebergarten entstanden. Ich fand das Getreide auf dem Feld einfach schön anzusehen. Das leuchtende grün und die sanften Getreideähren waren eine perfekte Fotokulisse. Und ganz nebenbei entstanden dann auch noch ein paar lustige Bilder für das Familienalbum. ;o) Ich freue mich immer sehr, dass meine beiden Lieblingsmänner mich so toll unterstützen und nicht rumnörgeln, wenn ich mal wieder mit einer komischen Idee um die Ecke komme. :o)


Nach diesem Shirt wird es nun allerdings langsam Zeit für die Sommergarderobe. Momentan liegt hier eine 'Lady Ophelia' von Mialuna auf dem Nähtisch. Ich quäle mich ein wenig mit dem Zusammennähen der beiden Hauptteile. Mal schauen, wer den Kampf gewinnt. ;o)

Ich wünsche Euch einen schönenTag!
Liebste Grüße
Ulrike


verlinkt bei
RUMS

Dienstag, 24. Mai 2016

In meinem Garten: Das Gartenjahr beginnt

Wow, das war ja mal wieder ein fantastisches Wochenende! ☀☀☀


Uns ‪‎Kleingärtner‬ zieht es nun wieder regelmäßig vor die Tore der Stadt, um unser kleines Garten-Paradies zu hegen und zu pflegen. Gurken, Tomaten, Erbsen, Spinat, Kartoffeln, Erdbeeren und viele weitere Obst- und Gemüsesorten sind schon längst in den Beeten und müssen nun regelmäßig versorgt werden. Der letzte Regen ist lange her, so dass wir nun oft mit Gießkanne und Gartenschlauch gegen die Trockenheit angehen müssen. Am Samstag konnten wir sogar schon die ersten Radieschen ernten. Direkt vom Beet in den Mund - frischer geht es nicht. :)


Die Blumenbeete im Garten sind meine Aufgabe. Ideen dazu hole ich mir aus Zeitschriften und Büchern um danach Stunden in der Gärtnerei zu verbringen. Für die ‪‎Deko‬ meiner Lese- und Entspannungsecke habe ich mir kürzlich einen günstigen Stuhl beim schwedischen Möbelhaus gekauft. Die Töpfe (vom bekannten Kaffeeröster) haben eine Aufhängung und sind eigentlich für den Balkon gedacht. Sie passen allerdings auch wunderbar an den Gartenstuhl.


Für die nächsten Monate haben wir uns viel vorgenommen. Weitere Blumenbeete sollen angelegt und ein Gewächshaus gebaut werden. Und dann ist ja auch noch die Sache mit dem Unkraut, welches regelmäßig gezupft werden muss. ;) Ich freue mich auf das ‪‎Gartenjahr 2016‬!
Worauf freut ihr Euch in diesem Sommer‬?


Liebste Sonnengrüße!
Ulrike
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...