Mittwoch, 24. Oktober 2012

Eine dicke Regenwolke...

... kommt übers Meer, eine dicke Regenwolke, leise und schwer. Dieses Lied wird uns jetzt bestimmt eine Weile begleiten, denn der glänzende Herbst mit seinen bunten Farben hat seine schmuddelige Seite zum Vorschein gebracht und sieht nun gar nicht mehr so nett aus.

Passend zum Schmuddelwetter möchte ich Euch zum heutigen MeMadeMittwoch mein gepimptes Wolkenshirt zeigen. Es ist jetzt nicht unbedingt ein Knaller, der eine besondere Aufmerksamkeit verdient hat und entstand auch schon vor längerer Zeit, als ich gerade die verschiedenen Möglichkeiten meiner Neuen entdeckte. Da ich jedoch häufig Anfragen zum Sticken und dem richtigen Zubehör bekomme, möchte ich heute mal meine Erfahrungen mit Euch teilen.

 Stickdatei 'Bunte Wolke' von Hamburger Liebe - ein Freebie von Kunterbunt-Design

Gestickt habe ich bisher auf 'normalen' -also nicht dehnbaren- Baumwollstoffen und Jerseystoffen. Für die verschiedenen Materialien benutze ich auch verschiedene Vliese, welche für ein schönes Stickbild sorgen sollen. Anfänglich habe ich mir das Starter Set von Madeira gekauft, welches verschiedene Vliese und eine Broschüre mit Anwendungsbeispielen beinhaltete. Das war für mich als Anfängerin ideal, um erst einmal einen Überblick über die diversen Stickvliese zu erhalten. Mittlerweile haben sich folgende Stoff- und Vlieszusammenstellungen bei mir bewährt:

Zum Besticken von Baumwollstoffen benutze ich z.B. ausreißbares Stickvlies (Madeira Cotton Soft) oder zwei Lagen Küchenkrepp (Tipp von hier). Das Vlies oder Krepp wird zusammen mit dem Stoff in den Stickrahmen eingespannt und nach dem Sticken einfach abgerissen.
Zum Besticken von Jerseystoffen benutze ich aufbügelbares Stickvlies (Madeira Cotton Stable). Dieses wird auf der Rückseite des zu bestickenden Stoffs aufgebügelt und kann nach dem Besticken abgerissen werden. Auf die Oberseite des Stickgutes lege ich zusätzlich eine Lage wasserlösliche Stickfolie (Madeira Avalon Film), damit die Stiche nicht einsinken. Diese Folie wird dann nach dem Sticken einfach ausgewaschen. Beim Besticken von Jerseystoffen solltet ihr, genau wie auch beim Nähen, eine Jerseynadel benutzen.

Eine weitere Möglichkeit Jersey zu Besticken findet ihr auch bei Caro
Und Sonja hat ein tolles Tutorial zum Besticken von Handtüchern geschrieben.

Nun wünsche ich Euch viel Erfolg beim Sticken! Fragen und Anregungen sind immer Willkommen.

Liebe Grüße,
Ulrike

Kommentare:

  1. Ich gehöre ja auch zu den Fragern, deshalb nochmal ein großes Dankeschön!!! Du erklärst das echt super und hast mir schon sehr geholfen :-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,
    die Regenwolke ist ein sehr süßes Detail! Die Hinweise zum Sticken finde ich superinteressant - ich habe mich bis jetzt noch nicht so recht an das Sticken auf Jersey (bis auf einem Versuch) herangetraut, es steht aber fest auf meinem Plan. Jetzt erst recht! ;) Danke für die Tipps.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich über jeden Eintrag! Gerne antworte ich Dir auch auf Deine Fragen oder Anregungen. Abonniere dazu einfach die Folgekommentare rechts unterhalb des Kommentar-Eingabefeldes.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...