Sonntag, 27. März 2016

Ostern 2016: Kresse-Eier

Auch in diesem Jahr gibt es bei uns wieder Kresse-Eier:


 
Dazu legt man einen Wattebausch in eine saubere Eierhälfte. Danach wird es mit ein wenig Wasser befeuchtet und mit Kresse-Samen bestreut. Nach ein paar Tagen sind dem Ei 'Haare' gewachsen. Zum Osterfrühstück muss das Ei zum Friseur, denn am liebsten schmeckt uns die Kresse auf einem Brot mit Quark. 🍴
Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest! 🐰

Liebste Grüße!
Ulrike
 
PS: Weitere Kresse-Eier findet ihr hier und hier.

Kommentare:

  1. Hihi, die gab es bei uns früher auch immer :-) Neben Eiern wurden auch immer die klassischen Igel oder diese Köpfe aus Strumpfhosen und Sägespänen bepflanzt:-)
    Viele Grüße und schöne Ostern!
    Anela

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Ich liebe Kresse - und dass man der Kresse beim Wachsen quasi zuschauen kann, ist ja noch besser. Das muss ich auch bald einmal wieder machen.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich über jeden Eintrag! Gerne antworte ich Dir auch auf Deine Fragen oder Anregungen. Abonniere dazu einfach die Folgekommentare rechts unterhalb des Kommentar-Eingabefeldes.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...